Unternehmensgruppe SPITZKE

Referenzen

Elektrotechnische Streckenausrüstung in Rangsdorf

Neubau von Oberleitungsanlagen, Anpassung der LST und TK-Infrastruktur sowie der 50Hz-Versorgung im Zusammenhang mit einer Bahnübergangsbeseitigung und Neubau einer EÜ 

Leistungen: Ausrüstung/Elektrotechnik, Ingenieurbau
Leistungsbeschreibung
  • Größe des Streckenabschnitts: ca. 3.500 m
  • Neubau der kompletten Oberleitungsanlage im gesamten Baubereich und des neuen Bahnhofs
  • Neubau der 50 Hz-Starkstromanlagen und der Weichenheizungen im Bahnhofsbereich
  • Mehrfache Anpassung der gesamten LST-Technik entsprechend der einzelnen Bauzustände
  • Rückbau der 18 bestehenden Oberleitungsquerfelder, anschließend Errichtung von Einzelstützpunkten
  • ca. 130 Mastgründungen mit gleisgebundenen Rammen durch Bohreindrehverfahren
  • Anpassung der TK-Infrastruktur, durch teilweise Erneuerung der Streckenfernmeldekabel, Umbau TK-Schalthaus
Ausführung SPITZKE SE ∙ UB Ausrüstung/Elektrotechnik
SPITZKE SE ∙ UB Ingenieurbau/Projekte
SPITZKE SE ∙ NL Leer
Auftraggeber DB Netz AG, Regionalbereich Ost
Erfüllungsort Rangsdorf
Zeitraum April 2013 - Dezember 2015
Besonderheiten
  • Das Projekt war insgesamt in sieben Bauzustände unterteilt, da der Zugverkehr während der Bauzeit eingleisig aufrechterhalten wurde
  • Je nach Bauzustand mussten daher Gleise und Oberleitungsanlagen umgebaut/angepasst und anschließend durch den AG abgenommen werden
  • Vollsperrungen im Streckenabschnitt waren die Ausnahme, z.B. Juni 2014: innerhalb einer 101-stündigen Sperrpause wurden zusätzlich rund 3.000 m Kettenwerk gezogen und 36 Gittermaste zurückgebaut
Ansprechpartner SPITZKE SE
UB Ausrüstung/Elektrotechnik
GVZ Berlin Süd
Märkische Allee 39/41
14979 Großbeeren
Telefon +49 33701 901-0
Fax +49 33701 901-190
E-Mail: info@spitzke.com
Folgen Sie uns
Facebook Xing LinkedIn Instagram

Die Unternehmensgruppe SPITZKE sucht neue Mitarbeiter:

Google+