Unternehmensgruppe SPITZKE

SPITZKE SPOORBOUW BV

Höchste Standards, hervorragende Qualität

Der SPITZKE SPOORBOUW BV in den Niederlanden steht das gesamte Leistungspotenzial sowie die Technik der Unternehmensgruppe SPITZKE zur Verfügung. Unter strikter Beachtung der konkreten Anforderungen werden Projekte für die niederländische Bahn und für Straßenbahnen realisiert.

Geschäftsführer Ralf Babosek
Leistungen Fahrweg
  • Gleisbau
  • Tiefbau
  • Oberbauschweißen

Ausrüstung/Elektrotechnik
  • Oberleitung Fernbahn, Industriebahn
  • Oberleitung Straßenbahn
  • Elektrotechnische Anlagen Fernbahn
  • Elektrotechnische Anlagen Straßenbahn
  • Signal- und Sicherungstechnik
  • Gründungen und Stellen von Fahrleitungsmasten

Logistik
  • Baustellenlogistik
  • Transporte

Baustellenservice
  • Sicherungsleistungen
Zertifikate
  • Qualtitätsmanagement – DIN EN ISO 9001
  • VGM Checkliste Bauunternehmer, VCA** 2008/5.1
  • Branchenspezifische Information Railinfra Version XX
  • Umweltschutz – DIN EN ISO 14001
  • Schweißarbeiten am Oberbau der Railinfra – ISO 3834-2:2005
  • Sicherheitszertifikat Gleisbauunternehmen Teil A und B
  • CO2 - Zertifikat – Stufe 5
  • Anerkannter Lehrbetrieb “Kenteq en Fundeon”
  • Zulassung Arbeitsplatzsicherheit “Rail Alert”
  • ProRail Zulassungen Zugsicherheit / Energieversorgung / Fahrleitung und Tragekonstruktionen / Gleisbauarbeiten
Referenzen

Footprint CO2

Download Handboek CO2 2016 inclusief communicatieplan
CO2 Bewust Certificaat niveau 5
Footprint 2014-2015 (3C)
SPITZKE SPOORBOUW präsentiert die endgültigen CO2-Footprints für 2015-2 und 2016-1. Die Zahlen wurden von Energieconsult überprüft und genehmigt. Für beide Footprints wurden die neuesten Umrechnungsfaktoren verwendet, was eine eindeutige Trendanalyse im Vergleich zu den Vorjahren erschwert.

Um ein klareres Bild zeichnen zu können, haben wir die Zahlen der aktuellen Footprints auch mit den alten Umrechnungsfaktoren berechnet. Dabei fällt auf, dass noch immer ein sinkender Trend beim CO2-Ausstoß zu verzeichnen ist.
Download
Trendanalyse Footprints 2015

Verklaring Emissie inventarisatie 2015-2 en 2016-1
CO2 footprints 2015-2 en 2016-1
Fortschritt des CO2-Reduktionsprogramms 2016–2020 (4B2) (3B2) (5B2)
Das CO2-Reduktionsprogramm umfasst die Reduktionsziele für die Kalenderjahre 2016 bis 2020 sowie die zugehörigen Maßnahmen. Anfang 2017 hat Spitzke dieses mehrjährige Reduktionsprogramm evaluiert. Dabei wurde festgestellt, dass die Umsetzung der gesetzten Ziele plangemäß verläuft und bestimmte grundlegende Maßnahmen bereits umgesetzt werden konnten, mit Ausnahme des Reduktionsziels von Scope 2. Grund hierfür war, dass die stark veränderte Organisation unverhältnismäßig großen Einfluss auf dieses Ziel hatte, wodurch es schlichtweg nicht erreicht werden konnte.
Download Evaluatie CO2 reductieprogramma 2013-2015
CO2 reductieprogramma 2016-2020
Kettenanalyse
SPITZKE SPOORBOUW hat 2016 die bereits 2010 und 2013 durchgeführte Kettenanalyse überarbeitet. Der Umfang von Scope-3-Emissionen wurde erneut geprüft und quantifiziert. Die Kettenanalyse wurde Mitte 2016 anlässlich der Publikation der Version 3.0 der CO2- Leistungsleiter erneut überarbeitet und aktualisiert.
Download Ketenanalyse spoorballast 2016
Brancheninitiativen (3.D.1)
SPITZE hat in den vergangenen Jahren aktiv an der Arbeitsgruppe DIA mitgewirkt. Diese hat die Möglichkeiten zur Verbesserung der Nachhaltigkeit in der Gleisbaubranche untersucht. Die Impulse, mit denen Spitzke versucht hat, der Arbeitsgruppe neues Leben einzuhauchen, blieben jedoch ohne Erfolg.

Mitte 2016 hat Spitzke daher beschlossen, einer neuen Brancheninitative mit dem Namen „NederlandCO2neutraal“ beizutreten.

Haben Sie Ideen für eine Zusammenarbeit mit SPITZKE SPOORBOUW im Rahmen der Senkung der CO2-Emissionen? Wir freuen uns auf Ihre Mail an spoorbouw@spitzke.com.
Download Handboek CO2 2016 inclusief communicatieplan
CO2 Bewust Certificaat niveau 5
Footprint 2014-2015 (3C)
SPITZKE SPOORBOUW präsentiert die endgültigen CO2-Footprints für 2014-2 und 2015-1. Die Zahlen wurden von Energieconsult überprüft und genehmigt. Beide Footprints enthalten die neuen Umrechnungsfaktoren aus dem Handbuch 3.0, was eine eindeutige Trendanalyse im Vergleich zu den Vorjahren erschwert.

Um ein klareres Bild zeichnen zu können, haben wir die Zahlen der aktuellen Footprints auch mit den alten Umrechnungsfaktoren berechnet. Dabei fällt auf, dass noch immer ein sinkender Trend beim CO2-Ausstoß zu verzeichnen ist.
Download Trendanalyse Footprints 2015
Verklaring Emissie inventarisatie 2014-2 en 2015-2 Definitief
CO2 footprints 2014-2 en 2015-1 Definitief
Fortschritt des CO2-Reduktionsprogramms 2013-2015 (4B2) (3B2) (5.B.2)
&
Verabschiedung des CO2-Reduktionsprogramms 2016–2020 (4B2)(3B2)(5B2)
Das CO2-Reduktionsprogramm umfasste die Reduktionsziele für die Kalenderjahre 2013 bis 2015 sowie die zugehörigen Maßnahmen. Anfang 2016 hat Spitzke dieses mehrjährige Reduktionsprogramm evaluiert. Dabei wurde festgestellt, dass die gesetzten Ziele und Maßnahmen umgesetzt werden konnten, mit Ausnahme des Reduktionsziels von Scope 2. Grund hierfür war, dass die stark veränderte Organisation unverhältnismäßig großen Einfluss auf dieses Ziel hatte, wodurch es schlichtweg nicht erreicht werden konnte.

Die Resultate des genannten Mehrjahresplans wurden wiederum als Input für das ebenfalls mehrjährige Nachfolgeprogramm für 2016 bis 2020 genutzt. Dieses kann unter dem folgenden Link heruntergeladen werden.
Download Evaluatie CO2 reductieprogramma 2013-2015
CO2 reductieprogramma 2016-2020
Kettenanalyse
SPITZKE SPOORBOUW hat 2016 die bereits 2010 und 2013 durchgeführte Kettenanalyse überarbeitet. Der Umfang von Scope-3-Emissionen wurde erneut geprüft und quantifiziert. Die Kettenanalyse wurde Mitte 2016 anlässlich der Publikation der Version 3.0 der CO2- Leistungsleiter erneut überarbeitet und aktualisiert.
Download Ketenanalyse spoorballast 2016
Brancheninitiativen (3.D.1)
SPITZE hat in den vergangenen Jahren aktiv an der Arbeitsgruppe DIA mitgewirkt. Diese hat die Möglichkeiten zur Verbesserung der Nachhaltigkeit in der Gleisbaubranche untersucht. Die Impulse, mit denen SPITZKE versucht hat, der Arbeitsgruppe neues Leben einzuhauchen, blieben jedoch ohne Erfolg.

Mitte 2016 hat SPITZKE daher beschlossen, einer neuen Brancheninitative mit dem Namen „NederlandCO2neutraal“ beizutreten.

Haben Sie Ideen für eine Zusammenarbeit mit SPITZKE SPOORBOUW im Rahmen der Senkung der CO2-Emissionen? Wir freuen uns auf Ihre Mail an spoorbouw@spitzke.com.
Download Handboek CO2 2015 inclusief communicatieplan
CO2 Bewust Certificaat niveau 5
Footprint 2013-2014 (3C)
SPITZKE SPOORBOUW präsentiert den Entwurf CO2-Footprint für 2014-2 (Juli – Dezember 2014). Dieser Footprint wird in Kürze durch Energieconsult verifiziert. Der unten folgenden Trendanalyse, in die auch die 2. Hälfte des Jahres 2014 aufgenommen worden ist, ist zu entnehmen, dass der CO2-Ausstoß von SPITZKE SPOORBOUW 2014 weiter abgenommen hat!

Anfang 2016 wird SPITZKE bereits den Footprint für 2015 fertig haben, wonach auch dieser Energieconsult zur Verifizierung vorgelegt werden wird. Wir haben die Ambition, den Footprint ab Anfang 2016 synchron mit dem Kalenderjahr, statt mit dem Geschäftsjahr (wie in der Vergangenheit), verlaufen zu lassen.
Download Trendanalyse Footprints 2014
Verklaring Verificatie Emissieinventaris 2013-2/2014-1
Footprint 2013-2
Footprint 2014-1
Footprint 2014-2
Fortschritt CO2-Reduktionsprogramm 2013-2015 (4B2) (3B2) (5.B.2)
Das CO2-Reduktionsprogramm enthält die Reduzierungsziele für die Jahre 2013 bis einschließlich 2015 sowie die dazugehörenden betriebspolitischen Maßnahmen. Der Fokus lag 2013 auf der Reduzierung der CO2-Emission durch den Fahrzeugpark und 2014/2015 auf dem individuellen Kraftstoffverbrauch der Mitarbeiter. 2015 wurde die früher eingeleitete Politik, Mitarbeiter dazu zu motivieren, alternative Fahrtmöglichkeiten in Anspruch zu nehmen (öffentlicher Verkehr, Carsharing, Fahrrad usw.) und die dadurch eingesparte CO2-Emission erkennbar zu machen, fortgesetzt. Dies resultierte letztendlich in einer Gesamteinsparung von 7,3 Tonnen CO2 (2014 waren das 2,3 Tonnen CO2)! Ferner richtete sich 2015 der Fokus insbesondere auf die weitere Reduzierung des Energieverbrauchs der Büroräume.

2016 steht im Zeichen der Evaluierung des Mehrjahres-CO2-Reduktionsprogrammes 2013-2015 und im Zeichen des Entwerfens und der Einführung eines neuen Mehrjahres-Reduktionsprogramms.
Download CO2-reductieprogramma 2013-2015
Tussentijdse evaluatie CO2 reductieprogramma 2013-2015
Kettenanalyse
2013 hat SPITZKE SPOORBOUW die von ihr 2010 durchgeführte Kettenanalyse überarbeitet. Der Inhalt der Scope-3-Emissionen wurde erneut kartiert und quantifiziert. Diese Kettenanalyse wurde Anfang 2014 erneut überarbeitet und in Zusammenhang mit den organisatorischen Änderungen bei SPITZKE SPOORBOUW weiter untermauert.
Download Ketenanalyse spoorballast
Sektorinitiativen (3.D.1)
Wie in den letzten Jahren beteiligt sich SPITZKE auch 2015 an der Arbeitsgruppe DIA. Diese Arbeitsgruppe untersucht die Möglichkeiten, den Sektor Gleis nachhaltiger zu gestalten.

Haben Sie Ideen für eine Zusammenarbeit mit SPITZKE SPOORBOUW im Rahmen der CO2-Reduzierung? Wir warten gespannt auf Ihre Reaktionen auf spoorbouw@spitzke.com.
Download Handbuch CO2 2014, einschließlich Kommunikationsplan (nl)
CO2-bewusst Zertifikat Niveau 5 (nl)
Footprint 2012-2013 (3C)
SPITZKE SPOORBOUW präsentiert den endgültigen CO2-Footprint für 2012-2013. Dieser Footprint wurde von Energieconsult überprüft und genehmigt. In der folgenden Trendanalyse, in die auch die zweite Hälfte des Jahres 2013 aufgenommen wurde, ist zu sehen, dass der CO2-Ausstoß durch die Umstrukturierung von SPITZKE SPOORBOUW 2013 stark abgenommen hat. 
Download Trendanalyse Footprints (nl)
Prüferklärung des Emissionsverzeichnisses (nl)
Fortschritt CO2-Reduzierungsprogramm 2013-2015 (4B2) (3B2)
Das CO2-Reduzierungsprogramm enthält die Reduzierungsziele für die Jahre 2013 bis einschl. 2015 und die dazugehörigen betriebspolitischen Maßnahmen. Der Fokus lag 2013 auf der Reduzierung des CO2-Ausstoßes des Fahrzeugparks. In diesem Jahr wurden Erkenntnisse über den individuellen Treibstoffverbrauch von Mitarbeitern, die ein Leasingfahrzeug fahren, gewonnen. Man hat innerhalb des Teams ein Brainstorming über die beste Art und Weise, um pro Mitarbeiter den Treibstoffverbrauch zu senken, durchgeführt. Die Schlussfolgerung lautet, dass ein Gruppenkonzept mit einem gemeinsamen Ziel besser funktionieren wird als ein Wettbewerb untereinander, mit individuellen Zielsetzungen. Das Gruppenkonzept wird 2014 eingeläutet.
Download CO2-Reduzierungsprogramm 2013-2015 (nl)
Kettenanalyse
2013 hat SPITZKE SPOORBOUW ihre im Jahr 2010 durchgeführte Kettenanalyse überarbeitet. Die Materie von Scope 3-Emissionen wurde erneut kartiert und quantifiziert. Diese Kettenanalyse wurde Anfang 2014 erneut überarbeitet und in Zusammenhang mit der organisatorischen Umstrukturierung von SPITZKE SPOORBOUW weiter untermauert.
Download Kettenanalyse Gleisbettung (nl)
Ketteninitiativen (4A1)
Haben Sie Ideen für eine Zusammenarbeit mit SPITZKE SPOORBOUW im Rahmen der CO2-Reduzierung?
Wir warten gespannt auf Ihre Reaktionen. Sie erreichen uns über spoorbouw@spitzke.com.
Wie schon in den letzten Jahren beteiligt sich SPITZKE auch 2014 an der Arbeitsgruppe DIA, die die Möglichkeiten, den Gleissektor nachhaltiger zu gestalten, prüft.


 
Folgen Sie uns
Facebook Xing LinkedIn Instagram
Kontakt

SPITZKE SPOORBOUW BV

Strijkviertel 63
3454 PK De Meern
Niederlande
 

Telefon+31 30 63941-00
Fax+31 30 63941-10
E-Mailspoorbouw@spitzke.com

NL
Google+